Corinna Küffner über die Arbeit bei TenneT

Auszubildende | Industriekauffrau | Bayreuth

Welche theoretischen Ausbildungsinhalte haben Sie an der Berufsschule gelernt, und wie war der Unterricht aufgebaut?

Man lernt Rechnungswesen sowie Personalwirtschaft, aber auch Materialwirtschaft. Auch Sozialkunde und Allgemeine Wirtschaftslehre gehören zu den Ausbildungsinhalten. Die Lehrer versuchen uns hierbei möglichst alle wichtigen Inhalte von allen Fächern nahe zu bringen.

Wie war Ihre betriebliche Ausbildung bei TenneT gestaltet?

Als Azubi durchliefen wir fast alle Bereiche von TenneT. Man war zwischen 3 Wochen bis 4 Monate in einem Bereich eingesetzt. Vor allem auf die Bereiche, die auch für den Berufsschulunterricht wichtig sind, wie z. B. Personalwesen, wird besonders viel Wert gelegt, um auch das theoretisch Gelernte in der Praxis anwenden und vertiefen zu können.

In welche Projektarbeiten waren Sie bei TenneT eingebunden?

Wir Azubis haben unsere eigenen Projekte, die wir selbstständig leiten. Zum Beispiel führen wir an verschiedenen Schulen schon seit Jahren Bewerbungstrainings durch. Auch die Kinder vom Heilpädagogischen Zentrum in Bayreuth begleiten wir jedes Jahr zum Frühlingsfest nach Nürnberg, und sie sind alljährliche Gäste bei unserer TenneT-Weihnachtsfeier.

Welche Angebote bietet TenneT außerhalb des normalen Ausbildungsplanes?

Wir haben zweimal eine extra Prüfungsvorbereitung mit einem externen Dozenten, damit alle prüfungsrelevanten Themen der Schule nochmals erklärt und geübt werden können. Zusätzlich erhalten wir zu Beginn der Ausbildung Prüfungsvorbereitungsbücher.

Was waren die "Highlights" Ihrer Ausbildungszeit?

Toll sind die Azubi-Ausflüge, die jedes Jahr gemacht und dabei immer neue Städte entdeckt werden. Auch die Goslar-Einführungswoche und das Goslar-Revival sind immer ein Highlight der Ausbildung.

Welche Voraussetzungen sollten Auszubildende in diesem Ausbildungsberuf mitbringen?

Man sollte Spaß daran haben Neues zu lernen und viele neue Menschen kennenzulernen.

Wie ging es nach Ihrer Ausbildung für Sie weiter?

Nach der Ausbildung wurde ich in ein befristetes Arbeitsverhältnis übernommen. Jedoch bieten sich bei dem ständigen Wachstum bei TenneT immer wieder neue Möglichkeiten.

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten bietet TenneT für ehemalige Auszubildende an?

TenneT unterstützt seine Mitarbeiter finanziell bei Fortbildungen und bietet auch z. B. interne Englischkurse an.

Ein abschließendes Statement...?

Bei TenneT meine Ausbildung zu absolvieren war definitiv die richtige Entscheidung ,und ich bin froh ein Teil dieses Unternehmens zu sein.