Tristan Tausch

(Auszubildender am Standort Lehrte, Ausbildungsende Januar 2023)

Welche theoretischen Ausbildungsinhalte hast du an der Berufsschule gelernt, und wie war der Unterricht aufgebaut?

Die theoretischen Ausbildungsinhalte an der Berufsschule sind aufgeteilt in berufsübergreifende und berufsbezogene Lernbereiche. Der berufsübergreifende Lernbereich beinhaltet die typischen Fächer Deutsch, Englisch und Politik. Der berufsbezogene Lernbereich zielt auf die Betriebs- und Geschäftsprozesse eines Industrieunternehmens ab. Darunter fällt unter anderem Betriebs- und Volkswirtschaft, Rechnungswesen, Personalwirtschaft und das Beschaffungswesen. Der Unterricht erfolgt im Block, und die Unterrichtsstunden sind in Doppelstunden eingeteilt. Als digitale Klasse sind alle Schüler mit einem Tablet ausgestattet, um beispielsweise ausgearbeitete Aufgaben und Präsentationen direkt über den Beamer mit der restlichen Klasse zu teilen und zu besprechen.

Wie war deine betriebliche Ausbildung bei TenneT gestaltet?

Im Rahmen der betrieblichen Ausbildung bei TenneT werden diverse Abteilungen durchlaufen, welche sich am Ausbildungsberuf des Industriekaufmanns orientieren. Dazu gehören die Personalabteilung, das Controlling, die Buchhaltung, der Einkauf und weitere interessante Bereiche. In jeder dieser Abteilungen stehen dem Auszubildenden sogenannte Ausbildungsbeauftragte zur Verfügung. Diese dienen als ständiger Ansprechpartner für den Azubi und sind federführend für die Vermittlung der Abteilungsinhalte (Tätigkeiten und Prozesse) verantwortlich.

In welche Projektarbeiten warst du bei TenneT eingebunden?

Parallel zu den Ausbildungseinsätzen in den verschiedenen Abteilungen laufen unsere Azubi-Projekte. Während meiner Ausbildungszeit durfte ich bei der Planung und Erstellung von Beiträgen für unseren Instagram-Account und unser Intranet mitwirken. Außerdem betreute ich im Rahmen des Wirtschaftsplanspiels
„BizzNet“ eine Schulklasse, in der wir anhand von konkreten Fallbeispielen betriebliche Prozesse mit den Schülern simulierten. Spannend war hier vor allem die Planung einer neuen Trasse anhand von ökologischen und wirtschaftlichen Faktoren.

Welche Angebote bietet TenneT außerhalb des normalen Ausbildungsplanes?

Im Zuge der Ausbildung werden Seminare und Projektarbeiten für den Umgang mit den Microsoft Office Programmen Excel, Word und PowerPoint durchgeführt. Auch im Bereich Energiewirtschaft werden regelmäßige Einsteiger-Seminare angeboten. TenneT legt außerdem großen Wert auf die Erhaltung und Verbesserung der körperlichen und mentalen Gesundheit. Bei einer aktiven Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio kann man sich beispielsweise Prämien in Form von Einkaufsgutscheinen auszahlen lassen. In der Kantine gibt es vergünstigte Mittagsangebote. Meist lässt sich hier täglich zwischen zwei bis drei (auch vegetarischen) Gerichten wählen.

Was waren die "Highlights" deiner Ausbildungszeit?

Während meiner Ausbildungszeit bleibt mir vor allem die Azubi-Einführungswoche und das Revival in Goslar positiv in Erinnerung. Hier kommt jeweils der komplette Jahrgang aller Ausbildungsberufe und Ausbildungsstandorte zusammen, um sich kennenzulernen, mehr über die anderen Ausbildungsberufe zu erfahren und eine tolle gemeinsame Zeit zu verbringen.

Welche Voraussetzungen sollten Auszubildende in deinem speziellen Ausbildungsberuf mitbringen?

Für die Ausbildung als Industriekaufmann/-frau sollte man definitiv ein gutes Zeitmanagement mitbringen und Prioritäten abschätzen können. Im Laufe der Ausbildung lassen sich diese Fähigkeiten schnell weiter ausbauen und bieten später eine solide Grundlage für den Berufseinstieg.


Wie ging es nach deiner Ausbildung für dich weiter?

Nach meiner 2,5-jährigen Ausbildung habe ich mich für den Einkauf entschieden, da mir besonders die abwechslungsreichen Tätigkeiten im operativen aber auch strategischen Bereich sehr zugesagt haben. Mittlerweile bin ich seit anderthalb Jahren als Einkäufer in unserem Onshore-Bereich tätig und weiterhin sehr zufrieden mit meiner Wahl.

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten bietet TenneT für ehemalige Auszubildende an?

Nach der Ausbildung bei TenneT stehen dir alle Türen offen! Das Engagement für Weiterbildungen wird hier gerne unterstützt. Sei es ein berufsbegleitendes Studium oder eine Weiterbildung zum Fachwirt. Passt die Weiterbildung auf deine zukünftige Stelle, so kann in Absprache mit der Führungskraft auch eine finanzielle Förderung beantragt werden.

Ein abschließendes Statement...?

Ich bin froh, mich damals für die Ausbildung bei TenneT entschieden zu haben. Neben den vielen finanziellen Benefits, die den Mitarbeitern geboten werden, empfinde ich auch das kollegiale Betriebsklima und die bestehende Duz-Kultur als sehr angenehm. Mit gutem Gewissen kann ich die Ausbildung bei TenneT sehr empfehlen.
Publicatie datum: 07-05-2024