Kyan Rothermel

(Auszubildender am Standort Lehrte, Ausbildungsende Juni 2023)

Welche theoretischen Ausbildungsinhalte hast du an der Berufsschule gelernt, und wie war der
Unterricht aufgebaut?

Die verschiedenen theoretischen Ausbildungsinhalte in der Berufsschule gliederten sich in verschiedene Lernfelder. In diesen erlernt man zunächst die Grundlagen der Elektrotechnik und später spezifische Inhalte wie: Gebäudeinstallation, Steuerungstechnik, Automatisierungstechnik, etc. Der Unterricht in der Berufsschule fand als Blockunterricht statt.
 

Wie war deine betriebliche Ausbildung bei TenneT gestaltet?

Die gewerbliche Ausbildung bei TenneT gliederte sich in drei Lehrjahre. Im ersten Ausbildungsjahr werden einem alle allgemeinen, technischen und handwerklichen Fähigkeiten und Fertigkeiten in den Bereichen Metallbearbeitung und Elektrotechnik beigebracht. Im zweiten Lehrjahr beschäftigt man sich mit der Steuerungs- und Reglungstechnik. Das erlernte Wissen konnte man dann in diversen Projekten, wie Schaltschrankbau, Verdrahten von Ladestationen etc. erfolgreich anwenden. Das dritte Lehrjahr bietet die Möglichkeit die einzelnen Abteilungen des Unternehmens zu durchlaufen. So konnte man sehr gut herausfinden, welche Arbeitsbereiche einen am meisten interessieren.
 

In welche Projektarbeiten warst du bei TenneT eingebunden?

·   Erneuerung der Hausinstallation im Wartengebäude im UW Conneforde sowie im UW Itzehoe
·   Bau von Ladestationen und Wandlerzwischenkästen
 

Was waren die "Highlights" deiner Ausbildungszeit?

Die Highlights in meiner Ausbildungszeit waren vor allem die unterschiedlichen Projektarbeiten. Hier hatte ich die Möglichkeit selbstständig zu arbeiten und theoretisches Wissen in die Praxis umzusetzen. Aber auch mehrere Azubi-Fahrten, beispielsweise nach Rostock, gehörten zu meinen Highlights, da diese das Zugehörigkeitsgefühl gestärkt haben.
 

Welche Voraussetzungen sollten Auszubildende in deinem speziellen Ausbildungsberuf mitbringen?

Auszubildende sollten Interesse an der Elektrotechnik sowie ein gutes Verständnis in den Bereichen Mathe und Physik mitbringen.
 

Wie ging es nach deiner Ausbildung für dich weiter?

Ich arbeite derzeit als Facharbeiter im Bereich Umspannwerkstechnik.
 

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten bietet TenneT für ehemalige Auszubildende an?

TenneT unterstützt die Weiterqualifizierung zum Meister oder Techniker und bietet zudem ein berufsbegleitendes Studium an.
 

Ein abschließendes Statement...?

Ich hatte tolle drei Jahre während der Ausbildung bei TenneT. Besonders das sehr gute Verhältnis zwischen den Auszubildenden und den Ausbildern möchte lobend hervorheben.
 
Publicatie datum: 03-05-2024